Gästebuch

Seite: 1 von 4 | Einträge: 1 bis 5 | weiter
Datum:   11.10.2018
Name:   Rolf
E-Mail:   Rolf-Schmitz@yahoo.pl
Ort:   Peineee
Eintrag:   Peine hat, wie es sich für eine Stadt in Deutschland gehört, auch seine eigene Biersorte, welches aber in diesem Fall kein Bier ist, sondern eingefärbte Maggi-Speisewürze. Bei Genuss dieses (perfieden) Tropfens liegt die Wahrscheinlichkeit an Geschlechtskrankheiten zu erkranken bei ungefähr 99,369 %. Neben seinem Geschmack besticht es noch durch seinen Würgereiz hervorrufenden Duft, der vergleichbar mit den Bahnhofstoiletten in dem Urzeit-Freilichtmuseum Braunschweig ist. Mit diesem köstlichen Getränk werden neue Soldaten für die Stadt rekrutiert. Es fördert den Nationalstolz, die Geselligkeit und das Streben Peine zu seiner Bestimmung zu verhelfen. Das Gemisch, das sich Härke nennt, ist vor allem bei den Jugendlichen aus der Region Peine sehr beliebt, weil sie sich wenigstens den Brauort merken können. "Härke-unser Bier aus Peine!"

Datum:   26.03.2018
Name:   Bernd
E-Mail:   abcde@de.de
Ort:   Bremen
Eintrag:   Toll hier, ich komme wieder! Gut Holz! Euer Bernd www.keine-mondlandung.de

Datum:   22.03.2018
Name:   verbreiten, wir sind schon Millionen Aufgewachte
E-Mail:   verbreitennichtnur@web.de
Ort:   www.lupocattivoblog.com
Eintrag:   Rheinwiesenlager, wo nach Kriegsende, 1945-1946, mehr als 1 Million Deutsche Wehrmachtssoldaten, die glücklich auf restdeutschen Boden zurückgekehrt waren, von den Westalliierten in mehr als 200 Rheinwiesenlagern entlang des Rheins hineingeprügelt wurden (wobei ihnen schon beim Hineinprügeln in diese stacheldrahtumzäunten Freiluft-Käfige ihre Identitätsmarken abgenommen wurden und diese eingeschmolzen wurden, und ihre Eheringe, Uhren und persönlichen Habseligkeiten geraubt wurden), und gefangen genommen wurden von den zionistisch-kommunistisch regierten Siegermächten USA und Frankreich in diesen Rheinwiesenlagern, unter freiem Himmel, ohne ein Dach über dem Kopf, ohne Toiletten, auf bloßem Erdboden, bei Regen, Eis und Schnee, im Morast, unter systematischer planvoller Nicht- und Unterernährung, trotz voller Vorratslager, wo unsere deutschen Landsleute auf diese Weise absichtlich und geplant verhungert wurden. Vor ihrem Sterben mußten sie sich noch gegenseitig kahlrasieren und nackt ausziehen, um die nackten, kahlrasierten, zu Skeletten abgemagerten Leichen anschließend in geschlossenen Viehwaggons in die KZs zu karren und diese deutschen Opfer dort von den Juden Billy Wilders und Alfred Hitchcock filmen zu lassen und sie lügnerisch als angeblich jüdische Opfer der Hitlerregierung darzustellen. Deutsche greise NSDAP-Mitglieder und deutsche kriegsüberlebende Frauen wurden zwangsweise per Busladungen in die KZs gekarrt und unter Stockschlägen und Peitschenhieben von US-Militärs durch die deutschen Leichenberge der skelettierten deutschen Toten gejagt, die ihnen als angeblich jüdische Opfer der Hitlerregierung lügnerisch dargestellt wurden. SO wurde das deutsche kriegsüberlebende deutsche Volk traumatisiert, und das ganze deutsche Volk von den quicklebendigen insgeheimen Juden, die sich ab 1945 lügnerisch und betrügerisch als Deutsche UND als Christen ausgaben, entehrt, besudelt, kriminalisiert, belogen, betrogen, und ausgeplündert bis heute. Von kommunistischen, bolschewistischen und zionistischen Juden, die quicklebendig aus den KZs untertauchten, mind. einmal, meist mehrmals umzogen und ganz woanders in Restdeutschland wiederauftauchten, mit neuen deutschen Namen und als angebliche Christen (mit Hilfe der „christlichen“ in Wirklichkeit jüdischen, evang. und kath. Pfaffen und Mönche und Nonnen (die in Wirklichkeit insgeheime Juden schon immer waren seit der blutigen, grauenhaften Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, gegen die sich unsere Vorfahren zwischen 500 n. Chr. bis 1500 n. Chr. erfolgreich wehrten, denn sie hatten ihre art-eigene Sonnen- und Naturheiligtümer und ihre germanische Hochkultur mit einer ausbeutungsfreien Gesellschaftsform und freiem Odals-Bodenrecht, was völlig zerstört wurde von den insgeheim jüischen Mönchen, Nonnen, Missionaren und Pfaffen und ihren weltlichen Komplizen, den jüdischen Freimaurern, die mit Hilfe der von ihnen befehligten Sklavenheere das Christentum durch Völkermord an unseren Vorfahren überzwangen, u.a. durch Mord an Generationen der gewählten germanischen Führer und Vertrauensleute der germanischen Gaue, der Heilkundigen, der Weistumswalter (=Wissenschaftlern), der Wehrmachtswalter und der sonstigen Führenden. Auch nach Ende des 2. Weltkriegs wurden noch mind 14 Millionen Deutsche in den ersten sechs sog. „Friedens“jahren 1945-1951 ermordet durch jüdische kommunistische und zionistische Kommissare, jüdische Partisanen und auch durch jüdische Zivilisten, die sich das Eigentum der ermordeten Deutschen ergaunerten, sowie die deutschen Schlüsselstellen wie BRD- und DDR-Regierung, Ministerien, Beamtentum incl. Lehrerschaft, Medien, Druckereien, Bundesbank, Landesbanken, sonst. Banken u Sparkasse, Finanzämter, und deutsches Hab und Gut, landwirtschaftl. und handwerkl. und industrielle Anwesen der mind. 33 Millionen durch zwei jüdisch erzwungene Weltkriege ermordeten Deutschen. Juden ergaunerten das deutsche Eigentum, welches auf dem Land noch intakt war, sowie alles geistige deutsche Eigentum und Millionen deutscher Patente erneut ergaunerten (wie es schon während und nach Ende des 1. Weltkriegs 1914-1932 jüdisch ergaunert worden war), und noch zusätzliche kommunistischbolschewistische und zionistische Ostjuden einfluteten, die sich als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene und als Christen ausgaben, aber nicht selten Mörder der echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen waren, denn kaum ein echtdeutscher Flüchtling und Vertriebener kam lebendig auf restdeutschem Boden an. Lest die mind. 35.000 seit Jahrzehnten jüdisch unterdrückten Buchtitel der Revisionisten (= unabhängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind), die sich trotz gigantischer jüdischer Unterdrückung durch den seit Kriegsende jüdisch ergaunerten Buchhandel in den letzten Jahren millionenfach auch im deutschsprachigen Raum verbreitet haben. Z.B. das Buch „Der geplante Volkstod“ vom Revisionisten Jürgen Graf, ca.800 Seiten, wo unzählige weitere Revisionisten und ihre Bücher und Entlarvungen der jüdischen Geschichtsfälschungen detailliert genannt sind. Höchst lesenswert und stärkstens jüdisch verdeckt bekämpft. https://www.youtube.com/watch?v=77QLzCmiF5I

Datum:   18.09.2017
Name:   BBB
E-Mail:   andre.gras@lhpb.de
Ort:   Edemissen
Eintrag:   Hallo PKV, ich versuche seit einiger Zeit euch telefonisch zu erreichen (habe auch schon auf euren AB gesprochen). Andere Kontaktmöglichkeiten finde ich auf eurer Website nicht. Wann sind den die Geschäftszeitn? Gibt es eine E-Mail oder ein Kontaktformular, welches genutzt werden kann? Ich möchte uns mit einer etwa 30 Personen Gruppe zum Kegeln anmelden. Vorher gern die Örtlichkeiten besichtigen. Mit freundlichem Gruß, André Gras

Datum:   23.01.2017
Name:   Ulrike Wettler-Awad
E-Mail:   wettler.awad@gmail.com
Ort:   Peine
Eintrag:   Hallo,ich finde es schade, daß die Seiten nicht aktuell sind. Es macht keinen guten Eindruck, wenn zB. die Bilder von 2007 sind.- Es wäre schön, wenn regelmäßig, zumindest aber einmal im Jahr eine Aktuallisierung stattfinden würde.

___________________________________
Liebe Frau Wettler-Awad,
wir sind aktuell gerade dabei die Internet-Seite neu zu gestalten.
Haben Sie bitte noch etwas Geduld.
Liebe Grüße
Ihr PKV